Helmnot in Not

Spendenaufruf: HELMNOT soll CORONA überleben!

Seit 25 Jahren arbeiten wir, bekannt als HELMNOT THEATER, unter dem Dach des gemeinnützigen HELMNOT e.V., für die Förderung von Kunst & Kultur. Durch ungewöhnliche Kunstprojekte, eine eigene Inszenierungs- & Bildersprache entwickelten wir uns zu einem der größten freien Theater Deutschlands. Mit den Einnahmen aus nationalen & internationalen Gastspielen finanzieren wir seit 25 Jahren die Vereinsarbeit. Wir erhalten KEINE kommunale od. staatl. Förderung.

Doch nun droht uns unverschuldet das Ende! Wir begrüßen die Entscheidung, Großveranstaltungen zum Schutz der Gesundheit und des Lebens bis 31.8. zu untersagen. Absolut notwendig! Da wir uns aber maßgeblich dadurch finanzieren, bedeutet dies für uns das Aus. Seit März und bis nunmehr schon Oktober erhalten wir Absagen. Das sind 6-8 Monate ohne Einnahmen.

Helft uns bitte, dass wir diese Krise überstehen und spendet, was Ihr entbehren könnt. Wir benötigen Eure Spenden zur Finanzierung der laufenden Kosten des Vereins, wie Personalkosten, Mieten für unsere Produktionsflächen, Versicherungen, Steuern, Verwalt.-kosten, Strom, Wasser etc.

Es gibt folgende Möglichkeiten zu spenden:

  1. Der LINK im benachbarten Bild führt Euch direkt auf die Spendenplattform zu unserer Aktion. Ihr erhaltet auch eine Spendenbescheinigung.
  2. Ihr könnt via Paypal eine Direktspende an uns senden. Hier der Link:
  3. Ihr möchtet lieber per Überweisung auf unser Konto spenden?
    Kontoinhaber: HELMNOT e.V., IBAN:DE97 8502 0500 0003 5782 02, BIC: BFSWDE33DRE, Verwendungszweck: Spende

Falls Ihr eine Spendenbescheinigung wünscht, teilt uns dies bitte mit und gebt Eure vollständige Adresse an.

Wir wollen für Euch weiter fantastische Welten inszenieren! Gebt uns nur die Möglichkeit dazu.

Die komplette Stellungnahme unseres Geschäftsführers Dirk Grünig kannst Du im nachfolgenden Text lesen. Einfach weiter scollen.

HELMNOT THEATER in NOT!
Jetzt brauchen wir Euch! ES DROHT DAS AUS!

NUR SPENDEN HILFT JETZT!

JEDER EURO HILFT.

UND DANN TEILT DIESEN BEITRAG – Öffentlichkeit hilft.

ALLES WIRD GUT?

Mein Name ist Dirk Grünig, Geschäftsführer von HELMNOT THEATER. Als Optimist habe ich „Alles wird gut“ noch vor ein paar Tagen auf meiner FB-Seite gepostet. Ich verbessere mich nun, seit Mitte der Woche steht für uns aus dem frei finanzierten HELMNOT THEATER nun fest: NIX WIRD GUT!

GRUNDSÄTZLICH ZUR KLARSTELLUNG:

wir begrüßen die Entscheidung der Bundesregierung zum Schutz der Gesundheit und des Lebens, Großveranstaltungen bis 31. August zu untersagen. Absolut konsequent, notwendig, richtig! All jenen, die einen Angehörigen, einen Freund, Arbeitskollegen durch den Virus verloren haben, gilt unser tiefes Mitgefühl. Nichts ist dagegen vergleichbar, alle anderen Sorgen sind marginal.

IN ALLER KÜRZE:

Wer den gesamten Text nicht lesen möchte, weil er unsere Lage versteht, oder keine Zeit hat und helfen will, der scrolle bis ans Ende zu Pos. 1 HILFE oder Pos. 2. HILFE und nutze bitte den Link.

IM DETAIL:

Für all Jene, die mehr über unsere Lage, Situation wissen möchten, hier folgende Zeilen:

Bis 31. August keine Großveranstaltungen. Bis Oktober fast nur Absagen und nun sogar schon Absagen für Dezember. Seit März bis August: das sind sechs Monate ohne Aufträge für ein freies Theater, ohne staatliche oder kommunale Förderung. Heute nun sind die beiden letzten geplanten Projekte für die nächsten Monate geplatzt!

Der Planungskalender ist wieder weiß, die Telefone schweigen.

Wir halten jährlich Produktionsstätten, Fuhr- und Maschinenpark bereit und beschäftigen ein Team engagierter, fleißiger und hochengagierter Festangestellte. Mit unserer Arbeit haben wir in den vergangenen Jahren für die verschiedenen Projekte oft hunderte freischaffende Künstler, Artisten, Musiker, Techniker und Kunsthandwerker engagiert und Aufträge an regionale Zulieferer für Bühnenbauten, Kulissen etc. vergeben.

Wir haben keine Spielstätte, die wir schnell wieder öffnen können, um gegen Eintritt zu spielen, sondern wir touren im Land und international.

Nun droht uns unverschuldet das Ende! Da wir uns maßgeblich durch Großveranstaltungen finanzieren, bedeutet die derzeitige Situation für uns das Aus.

Ja, wir wissen, den kleinen Geschäften, den Gastronomen – allen geht es mehr als nur ans Eingemachte. Aber, nur zum Bedenken: wenn alle Restaurants, Geschäfte, staatlichen Kunstinstitutionen wieder öffnen dürfen, wird bei uns immer noch nichts passieren. Denn kulturelle Großveranstaltungen brauchen oft mehrere Monate bis zu einem Jahr Vorbereitung.

Sommer- und Herbstgeschäft sind durch, die Winter-Großveranstaltungen halten sich in der Planung bedeckt. Wenn, dann wird es frühestens im Sommer 2021 wieder besser. Alle unsere Geldreserven, die wir uns in 25 Jahren mühsam erspart haben, werden in den nächsten Wochen aufgebraucht sein. Freie Kulturunternehmen, wie es sie in unserer Größe nur sehr wenige gibt, können fast keine Finanzpolster anlegen, denn mit Kunst und Kultur kann man keine Gewinne erwirtschaften.

Nicht umsonst ist ein Großteil der Kultureinrichtungen auf staatliche Subventionen angewiesen.

WIR ARBEITEN AN EINEM WEG AUS DER KRISE

Wir waren in den letzten Wochen absolut nicht untätig. Sieben Tage pro Woche planen wir an einer Idee, um uns neu zu erfinden. Uns selber aus dem Sumpf zu ziehen, so wie zur Bankenspekulationskrise. Wir haben eine großartige Idee und investieren viel Zeit in diese hinein. Aber damit können wir erst in ein paar Monaten starten, neue Einnahmen zu generieren.

Doch die Kosten des Unternehmens laufen weiter, auch ohne Auftritte.

Dieses Jahr haben wir unser 25-jähriges Jubiläum. Die Geburtstagsfeier ist schon gestrichen.

Ob es ein 26. Jahr geben wird…? Wir können uns zum ersten Mal eine Zukunft von HELMNOT nicht vorstellen.

SOFORTHILFE VON BUND, LAND & KOMMUNE?

Die schnelle Hilfe und Förderung seitens Land und Bund? Für den Zuschuss und ein zinsloses Darlehen haben wir noch keine Antwort von der SAB, seit über 14 Tagen…
In Berlin und NRW haben Kollegen Antwort und sogar die Überweisung bereits innerhalb von 24 bis 48 Stunden erhalten… Und man bekommt keine Eingangsinfo, keine Mailantwort und am Telefon wartet man in einer stundenlangen Warteschlaufe. Das heißt: weitere Ungewissheit.

Günstiger KFW-Kredit über die Hausbank mit 1% Zinsen?

Auch das haben wir angefragt.

Das Angebot der Bank für Sozialwirtschaft: Kontokorrent für 4,50% oder KFW-Kredit für 2,25% Zinsen. Die Antwort auf unsere Anfrage vom 20. März zur Stundung der monatlichen Raten unseres Immobilienkredits steht – nach zig Werktagen – nach wie vor aus.

Wir sind mittlerweile über 20 Jahre Kunde dieser Bank. Das hatten wir uns anders erhofft von einer sozialen Bank…

Nein, wir benötigen keine verzinsten Darlehen/ Kredite, keine Stundungen laufender Mieten/Kosten. Wer die Kultur erhalten will, muss sie jetzt selbstlos unterstützen. Denn Einnahmen, die uns jetzt entgehen, kommen nach der Krise nicht doppelt rein. Nein, im Gegenteil, es ist zu befürchten, dass die Auftritte zögerlich kommen und das Preisniveau einbricht.

WAS DIE SITUATION ERSCHWERT

Langfristige Verträge sind in der Branche die absolute Ausnahme geworden. Neue Anfragen für die nächsten Wochen und Monate bleiben aus.

Die Bankenspekulationskrise 2008 hatte zur Folge, dass sich die Situation in der Branche stark verändert hat. Vor 2008 unterschrieben wir Verträge für Großveranstaltungen zwölf Monate, sechs Monate oder im risikoreichsten Fall vier Monate davor. Die Bankenspekulationskrise änderte auch für Veranstalter alles oder sie nahmen es zum Anlass, alles zu verändern. Festivals, Agenturen, Kommunen und Partner aus der Wirtschaft wälzen das Risiko zur Durchführung einer Veranstaltung immer mehr auf Künstler und Dienstleister ab. Monatelange Vorgespräche und Planungen führen erst wenige Wochen vor der Veranstaltung zu einem Vertrag oder eben – wie aktuell – bestenfalls zu einer Absage. Oft bleibt selbst für diese offensichtlich keine Zeit. Eine Situation, die langfristige Planung fast unmöglich macht und in der aktuellen Situation für uns – wie auch für viele andere Künstler sowie Kunst- und Kulturunternehmen – katastrophal ist.

Ich glaube, mein Team und ich wissen zu wirtschaften. Eine Einschätzung nach 25 Jahren frei finanzierter Kulturwirtschaft. Als künstlerischer Leiter und Art Director war ich verantwortlich für die Kreation neuer Ideen, die uns alle finanzierten. Ideen, die uns um die Welt brachten, europäische Kulturhauptstädte eröffnen ließ, Millionen Menschen auf der Welt begeisterten und uns unseren sehr guten Namen und unser Standing am Veranstaltungsmarkt einbrachten.

Mein Team ist großartig und trotz der Krise täglich vor Ort. Wir haben alle Schutzmaßnahmen getroffen, haben 2.000 Euro in Desinfektionsstationen, Hygienemaßnahmen und persönliche Schutzausrüstungen investiert und halten eiserne Disziplin, diese Maßnahmen täglich umzusetzen. Alle sind hochmotiviert, weil sie wissen: wir haben die Bankenspekulationskrise 2008 gemeistert, haben Gewitterregen und Stürmen getrotzt und in den letzten 25 Jahren auch schwierige Zeiten gemeinsam überstanden. Doch wir alle wissen: die Corona-Pandemie stellt uns vor neue, unabsehbare Herausforderungen und ist aktuell nicht planbar.

DAS SOLL NICHT DAS ENDE SEIN!

Ohne Partner und Unterstützer in dieser Situation… war es das wohl nach 25 Jahren für HELMNOT THEATER.

Wenn es so sein soll, dann wird es so sein. Wir konnten uns ein so jähes Ende für HELMNOT THEATER nie vorstellen. Und wir können es – ehrlich gesagt – bis jetzt nicht. Wir wissen nur, es wird furchtbar. Für uns ist das Theater unser Leben, unsere Passion und dies ein Leben lang.

Auch wenn es aktuell für uns schwierig ist, in die Zukunft zu schauen, so haben wir doch die Hoffnung – neben der Umsetzung unserer neuen Projektidee – kurzfristig Partner zu finden, die in den kommenden Monaten mit uns gemeinsam Wege aus der Krise suchen, die die Chance nutzen, in der schwierigen Situation neue Wege zu wagen und die „Zwangspause“ des Alltags für kreative Prozesse nutzen.

1. HILFE: WIR SUCHEN:

So suchen wir Kulturmäzene, Veranstalter, Stiftungen, Politiker, Unternehmen, Kommunen, die uns jetzt als Partner Aufträge für die Zeit nach „Corona“ geben. Die gemeinsam mit uns an eine Zukunft glauben, neue Projekte anstoßen und uns auch die vertragliche Sicherheit geben, dass wir Kredit/ Darlehen, welche wir nun aufnehmen müssen, künftig zurückzahlen können. Schlicht: wir suchen Partner, die mit uns gemeinsam Wege finden, das Tal zu überstehen und die Zukunft zu planen. Unsere Kreativität ist grenzenlos.

2. HILFE: JEDER KANN JETZT HELFEN!

Schweren Herzens haben wir uns entschieden, Euch um finanzielle Unterstützung zu bitten. Ein Schritt, der für uns bislang nicht denkbar war, zu dem uns jedoch Freunde und Fans in den letzten Tagen immer wieder geraten haben. Und dieser Schritt kratzt an unserer Würde!

Helft uns jetzt, dass wir diese Krise überstehen und spendet, was Ihr entbehren könnt. Wir rechnen damit, dass es noch mehrere Monate andauern wird. Wir benötigen Eure Spenden zur Finanzierung der laufenden Kosten des Vereins, wie Personalkosten, Mieten für unsere Produktionsflächen (Ateliers, Probesaal, Werkstatt, Lager, Büros etc.), Versicherungen, Steuern, Verwalt.-kosten, Strom, Wasser u.a. laufende Verbindlichkeiten.

Wer uns hilft, diese schwere Situation zu meistern, rettet nicht nur HELMNOT THEATER und damit unseren Lebenstraum. Er rettet auch mit uns gemeinsam ein freies Kulturunternehmen, welches für viele Menschen regional und überregional einen hohen Identifikation- und emotionalen Wert besitzt. Mit uns kann man positive Welten kreieren. Gebt uns nur die Möglichkeit dazu!

Ihr erhaltet auch eine Spendenbescheinigung, gleich ob privat oder Firma, da wir ein gemeinnütziger Verein sind!
Wir danken für Eure Aufmerksamkeit und Eure Unterstützung!
Bitte verteilt diesen Aufruf weiter an Eure Freunde, Kollegen, Familie etc.
Für Rückfragen, Projektideen oder Partnerschaften ruft uns an unter 037204/6880 oder schreibt uns eine Mail an contact@helmnot.com.

Vielen lieben Dank im Voraus!
Mit besten Grüßen,
Dirk Grünig
Gründer, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des HELMNOT THEATERs

Einzigartige Show ActsWalk ActsEvent Ideen

HELMNOT – ein Garant für außergewöhnliche Inszenierungen weltweit.
150 verschiedene Showmodule stehen für unverwechselbare, exklusive Momente und das unmittelbare Erlebnis. Gigantische Bühneninszenierungen, spektakuläre Tanzshows, Stelzenläufer, Walk Acts, fahrende Figuren mit 6 m Höhe, spektakuläre Wind-/ Wasser-/ Feuershows begeistern international auf Gala-, Sport- und Public Events sowie Festivals.

HELMNOT ist eines der größten freien Künstlerunternehmen Deutschlands.
Als Produzent und professioneller Partner für Agenturen und Veranstalter im Bereich Show, Entertainment & Kunst arbeitet HELMNOT weltweit seit 1995 erfolgreich.
Auf 8.700 qm Produktionsfläche ermöglichen eigene Ateliers, Montagehallen und Werkstätten die professionelle Umsetzung von Auftragsproduktionen.

Showerlebnis – außergewöhnliche Inszenierungen und Event Shows weltweit.
Die poetische, moderne und bisweilen surreale Inszenierungssprache von HELMNOT fasziniert und überzeugte bisher hunderttausende Zuschauer. Ob Repertoire oder Showact nach Maß: die Erfahrungen aus über 20.000 Aufführungen garantieren Ihnen den Erfolg für Ihre Veranstaltungen und Event Shows.

Tanzshows, Choreographien und Show Acts – modern, spektakulär, poetisch, weltweit einzigartig.
Jede Showproduktion außergewöhnlich. Wind-, Wasser-, Feuershows und innovative Kunstinszenierungen begeistern als Showeinlage das internationale Publikum Ihrer Festivals, Galas und Event Shows.

Stelzenläufer – der größte und vielseitigste Stelzenfiguren-Fundus Deutschlands!
67 verschiedene Figuren!!! Stelzenläufer mit beispielgebender Ästhetik und hochwertigen Kostümen! Unterschiedlichste Charaktere für jeden Anlass. Wie ein Showact integrierbar in Showprogramme.

Walk Acts – der größte und vielseitigste Figuren-Fundus Deutschlands für Ihren Walkact!
Insgesamt 630 Kostüme mit beispielgebender Ästhetik! Unterschiedlichste Charaktere für jeden Walking Act und Anlass. Allein 67 verschiedene Stelzenfiguren!!! Weitere 20 selbstfahrende Riesenfiguren bis 6,20 m Höhe, die auch als Showeinlage bzw. Showact für Event Shows inszeniert werden können.

Open-Air-Highlights – sie überraschen, faszinieren und begeistern gleichzeitig tausende Zuschauer.
Für Innenstädte, Parks, Industriegelände. Z.B. die mobilen Straßeninszenierungen auf einer Länge von bis zu 100 m mit Figuren sowie fahrenden Stahlgiganten bis 8 m Höhe; die phantastischen Platzspektakel mit haushohen Bühnen und atemberaubenden Inszenierungen; Komplettkonzepte für Großveranstaltungen wie Schloss-, Park-, Stadtfeste, Festivals und Event Shows open-air.

Event Ideen – für anspruchsvolle Erlebniswelten und Event Shows auf bis zu 10.000 qm Fläche.
Tauchen Sie ein in die anspruchsvollen, teils interaktiven Themen- und Rauminszenierungen von HELMNOT. Unverwechselbar und unvergesslich.

Event Service – Kreativität und Erfahrung aus einer Hand.
Vertrauen Sie der Kreativität unserer Dramaturgen, Choreographen, Regisseure, Bühnen-, Kostüm- und Maskenbildner und entwickeln Sie mit uns eine Show, eine Inszenierung, eine Themen- und Erlebniswelt für Ihren Anlass, Ihre Bühne oder Ihre Event Shows!